0 0

Teile es

Or you can just copy and share this url

Zutaten

rot 500g Zwiebel bereits gepellt
350 g Zwetschgen bereits entkernt
80 g Vollrohrzucker
100 ml Balsamico Essig
30 g Butter
1 TL Meersalz

Rotes Zwiebelconfit mit Zwetschgen – Gastbeitrag von fraustillerbackt

  • 70 min.
  • Portion 2
  • Mittel

Zutaten

Zubereitung

Seid Ihr auch Fans davon, den Sommer einzufangen? Die warmen Sonnenstrahlen quasi in Gläsern abzufüllen und dann bei Bedarf aus dem Vorratsschrank zu holen?
Ich koche ständig irgendwelche Saisongemüse- oder Obst ein… besonders beliebt sind bei mit Rhabarber, Tomaten und Zwetschgen.

Mein Kellerregal ist deshalb immer gut mit Marmeladen, Chutneys oder Eingelegtem gefüllt. Ich mache meinen Mitmenschen gerne eine Freude und bringe zu Besuchen, zu Geburtstagen oder zu Weihnachten ein Gläschen Fruchtaufstrich oder ähnliches mit. Mit einem hübschen Etikett und Bändchen versehen hat man so immer ein schönes Mitbringsel.
Als Anika mich also zu Ihrem Blogevent einlud, war mir sofort klar, dass das genau mein Thema ist.
Doch was sollte ich machen? Etwas mehr als eine schnöde Konfitüre darf es zu so einem Event schon sein, habe ich mir gedacht. Deshalb steuere ich eins meiner absoluten Lieblingsrezepte bei, das als Vorspeise auf knusprigem Baguette, zusammen mit einem Stück Käse oder auf Burgern perfekt funktioniert: es gibt Confit aus roten Zwiebeln und Zwetschgen.
Die Kombination aus süß, sauer und würzig ist einfach köstlich lecker und richtig vielseitig!

 

 

Aber warum schreibe ich hier überhaupt und wer bin ich (ok, das im Detail würde vielleicht ein bisschen zu weit gehen 😉 )?
Ich bin Ria und blogge auf fraustillerbackt.de jetzt seit 3 Jahren über allerlei leckere Dinge, die glücklich machen.
Ich liebe es, zu backen, experimentiere gerne mit Gewürzen herum und versuche mich immer wieder am alternativen Backen ohne raffinierten Zucker, glutenfrei, vegan oder lowcarb.
Immer öfter dürfen meine Leser auch einen Blick in meinen Kochtopf werfen.
Meine Rezepte reichen von kinderleichten Muffins über anspruchsvollere Macarons bis hin zu hübsch dekorierten Torten, die auf jedem Fest eine gute Figur machen 🙂 Es gibt außerdem allerlei Frühstücksideen, herzhafte Gebäcke, schnelle und leichte Feierabend-Rezepte und kleine Geschenke aus der Küche.
Ich freue mich, dass ich meine Leidenschaft am Backen, Kochen, Fotografieren und darüber Schreiben auf meinem Blog ausleben kann und hoffe, ich kann den einen oder anderen inspirieren und mit meiner Backliebe anstecken. Wer weiß, vielleicht treibt Euch schon mein nächstes Rezept in die Küche 🙂

Ich wünsche Euch jetzt schon viel Spaß beim Nachmachen und Vernaschen!

Herzlichst, Ria

MerkenMerken

Schritt

1
Erledigt

Schält die Zwiebeln, halbiert sie und schneidet sie in feine Halbmonde.

2
Erledigt

Wascht die Zwetschgen, entfernt die Kerne und schneidet sie in kleine Stücke.

3
Erledigt

Gebt die Butter in einen Topf, erhitzt sie auf mittlerer Stufe und gebt die Zwiebeln hinzu.

4
Erledigt

Lasst die Zwiebeln unter regelmäßigem Rühren glasig und weich werden.

5
Erledigt

Gebt dann die Zwetschgen, den Balsamico und den Zucker in den Topf und verrührt alles gut.

6
Erledigt

Lasst die Zwiebel-Zwetschgen-Mischung so lange kochen, bis alles richtig eingedickt ist (45-60 Minuten kann das durchaus dauern, kommt ein wenig auf den Flüssigkeitsgehalt der Früchte an.) Vergesst nicht, zwischendurch umzurühren.

7
Erledigt

Stellt sterilisierte Gläser (mit Schraubverschluss) bereit, gebt das Confit noch heiß hinein und verschließt sie sofort gut.

Anika

ich bin Anika die Floristin welche sich hier kreativ entfaltet. Ich liebe es zu kochen, backen und meine Familie. Daher habe ich diese Seite erstellt um alles an einem Ort zu haben

apfelchutney chutney chutney rezept dip dressing selber machen leckere gerichte mango chutney rezept des tages rezepte rezeptideen rezeptvorschläge Kirschchutney Kirsch chutney
vorher
Kirsch Chutney mit Ziegenkäse
weiter
Johannisbeeren Essig

Kommentiere