0 0

Teile es

Or you can just copy and share this url

Zutaten

2 EL Rapsöl
2 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
400 g Hackfleisch Rinderhackfleisch
400 g Spinat TK
300 g Körniger Frischkäse
2 Eier
Salz
Pfeffer
150 ml Gemüsebrühe
400 g Naturjoghurt
1 Pkt. Yufka Alternative: Strudelteig

Burek mit Hackfleisch und Spinat

  • 70 min.
  • Portion 4
  • Mittel

Zutaten

Zubereitung

Eins meiner absoluten Lieblingsrezepte Burek mit Hackfleisch und Spinat. Serviert wird dieses leichte jedoch aufwendig zuzubereitende Gericht mit etwas Naturjoghurt. Das Rezept habe ich als Kind immer bei der Freundin meiner Mutter gegessen und als ich alt genug war, haben wir es dann immer gemeinsam zubereitet. Seitdem bereite dieses Gericht mehrmals im Jahr zu. 

Das Rezept kannst du ganz beliebig abwandeln. Natürlich kannst du es auch vegetarisch zubereiten und das Hackfleisch einfach weglassen. Außerdem schmeckt das Gericht mit Feta ebenfalls sehr gut. Man kann auch Tomatenwürfel mit in die Füllung geben oder etwas Sesam über den Burek streuen. 

Bei der Zubereitung lege ich den Yufkateig immer nach einer speziellen Technik in die Auflaufform. Dazu lege ich zunächst eine Schicht Teig so in die Auflaufform, dass sie diese komplett ausfüllt und über die Ecken der Auflaufform lappt. Diese Überlappungen kannst du am Ende verwenden um den Burek oben zu schließen. Dadurch hast du bereits deine letzte Schicht für den Burek. Sobald es an die erste Schicht der Füllung geht, verteile ich nur ein wenig Füllung. Die Füllung muss nicht großflächig, sondern punktuell verteilt werden. Da viele Schichten Teig und Füllung folgen, kannst du die Füllung jeweils an einer anderen Stelle verteilen, als in der Schicht davor. 

Da der Teig meistens länger als die eigentliche Auflaufform ist, platziere ich diesen zunächst an der unteren Kante und klappe den überschüssigen Teig um und verwende diesen direkt als nächste Schicht. Alternativ kannst du den Teig auch in Streifen reißen und wie Lasagneplatten verteilen.


Der Burek mit Hackfleisch und Spinat wird in folgender Reihenfolge geschichtet:

  1. Yufkateig (unterste Schicht)
  2. Füllung
  3. Yufkateig (oberste Schicht)

Ich hoffe, dass dir meine detaillierte Erläuterung bei der Zubereitung hilft. Vielleicht gibt es online auch noch Videos zu ähnlichen Rezepten. 

Bist du auch noch auf der Suche nach weiteren Rezepten, beispielsweise für Hauptgerichte? Unter der Kategorie Hauptgerichte habe ich noch viele weitere Rezepte für dich gesammelt. Außerdem kannst du gerne auch einmal auf meiner Pinnwand bei Pinterest nachschauen. Dort habe ich auch viele weiteren Ideen gepinnt.

Solltest du noch Fragen haben, kannst du mir sehr gerne eine Nachricht oder einen Kommentar schreiben. 

Schritt

1
Erledigt

Zwiebeln würfeln und Knoblauch hacken.

2
Erledigt

1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Hackfleisch, Zwiebeln und Knoblauch gut anbraten. TK Spinat mit in die Pfanne geben bis der Spinat aufgetaut ist.

3
Erledigt

Den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen.

4
Erledigt

Die Hackfleischmischung mit den Eiern, Körnigen Frischkäse, Salz und Pfeffer vermengen.

5
Erledigt

Eine Auflaufform mit einem EL Rapsöl einfetten.

6
Erledigt

Eine Lage Yufkateig in die Auflaufform legen.

7
Erledigt

Etwas Füllung auf dem Teig verteilen. Der Teig muss nicht großflächig verteilt werden, ein paar Esslöffel Füllung reichen. Anschließend wieder eine Lage Teig darüber legen und wieder ein wenig Füllung darauf verteilen. So weiter vorgehen bis die Füllung leer ist. Auf die letzte Schicht folgt nur Teig ohne Füllung. Anschließend wird die Hälfte der Brühe auf dem Burek verteilt. Der Burek wird nun 20 min. gebacken.

8
Erledigt

Nach den ersten 20 min. im Backofen die restliche Brühe über dem Burek verteilen und ggf. mit Alufolie abdecken. Den Burek nochmal ca. 20 min. in den Backofen geben.

9
Erledigt

Burek mit Naturjoghurt genießen.

Anika

ich bin Anika die Floristin welche sich hier kreativ entfaltet. Ich liebe es zu kochen, backen und meine Familie. Daher habe ich diese Seite erstellt um alles an einem Ort zu haben

vorher
Birnen-Joghurt mit Zimt
weiter
Spargel-Salat