1 0

Bierhähnchen

  • 30 min. + Wartezeit
  • Portion 2
  • Mittel

Zutaten

Zubereitung

In meinem leben habe ich noch nie so ein leckere, würziges und saftiges Hähnchen gegessen wie mein Bierhähnchen. Das Hähnchen wird über eine Bierdose gestülpt. Durch das verdampfende Bier, wird das Hähnchen sehr zart und saftig.

Für das Bierhähnchen, habe ich mir extra einen bestimmten Ständer gekauft, du kannst jedoch auch einfach eine Bierdose nehmen und diese mehrere male oben einstechen. Damit das Bier auch verdampfen kann und in das Fleisch zieht.

Das Hähnchen kannst du auch mit anderen Flüssigkeiten zubereiten. Zum Beispiel mit Wein oder Apfelwein. Du kannst auch alkoholfreie getränke nehmen, wie zum Beispiel Apfelsaft.

Das Rezept ist leider etwas zeitaufwendig. Zuerst wird das Fleisch mindestens 2 stunden in Salz mariniert, damit das Bierhähnchen knusprig wird. Danach wird das Hähnchen in einer würzigen Marinade nochmals 2 stunden mariniert. Um zeit zu sparen, kannst du natürlich das Salz und die Marinade nur je eine 1 std. ziehen lassen. Außerdem kannst du die Marinade nur in Salz auch weglassen. Jedoch schmeckt das Bierhähnchen gegebenenfalls nicht so intensiv und er wird vielleicht auch nicht so knusprig.

 

 

Bei diesem Rezept ist es sehr wichtig, dass auf die Kerntemperatur von dem Bierhähnchen geachtet wird. Das Hähnchen sollte mindestens 80° Kerntemperatur haben. Unter 80° ist das Hähnchen nicht durchgegart und weit über 80° wird das Fleisch trocken.

Das BBQ-Rub für die Marinade kannst du auch in großen Mengen mischen und verschenken. Ich habe das BBQ-Rub in Gläser abgefüllt und es als Dankeschön für Einladungen an die Gastgeben verschenkt. Die Gewürzmischung lässt sich für viele verschiedene Marinaden verwenden. Außerdem verwende ich es oft für Hackfleischsoßen.

Für das BBQ-Rub wird folgendes benötigt:

  • Paprikagewürz
  • Pfeffer
  • Thymian
  • Majoran
  • Muskatnuss
  • Oregano
  • getrocknete Petersilie
  • Salz
  • Knoblauchgewürz

Nachdem mir das Hähnchen so gut geschmeckt hat, habe ich es gleich noch zweimal für meine Familie zubereitet. Ich hoffe, dir und deiner Familie schmeckt das Bierhähnchen genau so gut.

 

 

 

Schritt

1
Erledigt

Das Hähnchen auswaschen und trocken tupfen. Anschließend das Hähnchen einsalzen und mind. 2 std. im Kühlschrank ziehen lassen.
Hinterher das Hähnchen wieder abwaschen und nochmal trocken tupfen.

2
Erledigt

Für die Marinade 25 ml Bier, Paprikagewürz, Pfeffer, Thymian, Majoran, Muskatnuss, Oregano, gehackte Petersilie und klein geschnittene Knoblauchzehe vermengen. Das Hähnchen innen wie außen damit Marinieren und weitere mind. 2 std. im Kühlschrank marinieren.

3
Erledigt

Den Backofen auf 180° Umluft vorheizen, eine Bierdose oben mehrere male einstechen und etwas Bier abschütten. Das Hinterteil des Hähnchen über die Dose stülpen und ca. 80 min. in den Backofen geben. Mit einem Kerntemperaturmesser die Kerntemperatur messen, bis das Hähnchen 80° hat. Dann ist das Hähnchen fertig.

Anika

ich bin Anika die Floristin welche sich hier kreativ entfaltet. Ich liebe es zu kochen, backen und meine Familie. Daher habe ich diese Seite erstellt um alles an einem Ort zu haben

vorher
Bayrischer Burger – „Oktoberfest“ Blogevent
weiter
Kürbis mit Blumenfüllung – Zeit, dass sich etwas ändert

Kommentiere