0 0

Teile es

Or you can just copy and share this url

Zutaten

Für den Dip
250 g Creme Vega von Dr. Oetker
40 g Datteln, getrocknet
1 TL Zitronensaft
1 TL Senf
1 TL Curry
1 TL Agavendicksaft
Salz
Pfeffer
Für den Teig
125 g Dinkelvollkornmehl
1 EL Speisestärke
1 Rote Beete oder 100 ml Saft
150 ml Hafermilch
100 ml Sprudelwasser
1 EL Rapsöl
Salz
Für die Füllung
2 EL Olivenöl
1 Zucchini
2 Paprika
1 Zwiebel
1 Hand voll Cashewkerne
1 TL Kräuter der Provence
Salz
Pfeffer

Setze ein Lesezeichen

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

Vegane rote Wraps mit Grillgemüse und einem Curry-Dattel-Dip

  • 45 min.
  • Portion 4
  • Einfach

Zutaten

  • Für den Dip

  • Für den Teig

  • Für die Füllung

Zubereitung

Dieser Beitrag enthält Werbung

Heute wird es rot und vegan mit meinen leckeren veganen roten Wraps mit Grillgemüse und einem Curry-Dattel-Dip. Die Wraps kannst Du nicht nur als Hauptspeise zubereiten, sondern auch wenn Du Besuch bekommst, oder auf einer Party eingeladen bist. Auch wenn Du Dich vielleicht nicht vegan ernährst, ist es doch immer gut ein veganes Rezept in der Rückhand zu haben, falls Du etwas für veganer zubereiten möchtest. Ich persönlich ernähre mich auch nicht vegan, esse aber trotzdem mal etwas veganes. Meistens achte ich nicht so genau darauf ob etwas vegan ist oder nicht und esse aus diesem Grund oft unbewusst etwas veganes.

Diese schönen farbigen Wraps habe ich in dem „Henkelbecher Witzig“ von 58products angerichtet und der Curry Dattel Dip wurde in der „Zuckerdose mit Deckel“ serviert. Die Gesichter der beiden Produkte passen doch super zu dem Rezept oder? Ich finde den Henkelbecher mit dem Gesichtsausdruck großartig, weil er gute Laune vermittelt. Diese Tasse steht jetzt bei mir auf der Arbeit auf dem Schreibtisch und ich amüsiere mich immer herrlich wenn ich dieses süffisante Lächeln sehe. Jedoch teile ich dieses Lächeln auch gerne mit meinen Kollegen. Wenn ich merke, dass es einer Kollegin oder einem Kollegen im Büro nicht so gut geht (meistens Montags 😉 ), dann leihe ich dieser Person gerne meine Tasse für den Tag aus.

Erstmals im vergangenen Jahr durfte ich ein Produkt von 58products testen und zwar die „Vase entspannt„. In diese Vase habe ich passend zum Frühling einen schönen selbtgemachten Blumenstrauß präsentiert.

 

 

So und nun nochmal zurück zu meinen leckeren Wraps. Hast Du auch manchmal das Problem, dass Du die Wraps nicht so gut gefaltet bekommst? Gerne verrate ich Dir meine bevorzugte Variante einen Wrap zu falten. Im Folgenden nun eine kurze Anleitung: Du füllst Deinen Wrap hauptsächlich in der Mitte und lässt das untere Viertel frei. Anschließend klappst Du das freie Viertel nach oben, bevor Du die Seiten unten im rechten Winkel einklappst. Schlussendlich kannst Du die Seiten zuklappen.

Ich hoffe Dir schmecken meine vegangen Wraps.

 

(Visited 179 times, 1 visits today)

Schritt

1
Erledigt

Das Grillgemüse vorbereiten...

Den Backofen auf 180° vorheizen.
Das Gemüse waschen. Die Paprikas vierteln und entkernen. Zwiebel und Zucchini in dicke Scheiben schneiden (damit sie im Backofen nicht verbrennen). Das Gemüse auf ein Backpapier auslegen und im Backofen ca. 20 min. garen.

2
Erledigt

Anschließend die Paprikascheiben mit 1 EL Rapsöl in eine Schüssel mit Deckel geben und schütteln. Sobald es etwas abgekühlt ist, die Schale von den Paprikascheiben abziehen. Zusammen mit Zwiebeln und Zucchini würzen. Dafür das Salz, Pfeffer und Kräuter der Provence verwenden.

3
Erledigt

Für den Dip...

Die Datteln pürieren, mit Creme Vega, Zitronensaft, Senf, Agavendicksaft, Salz, Pfeffer und Curry zu einer geschmeidigem Dip rühren. Ggf. nochmals abschmecken. Ansonsten Kühlstellen und ziehen lassen.

4
Erledigt

Für den Teig...

Die Rote Beete entsaften (oder 100 ml Rote Beete Saft verwenden). In eine Rührschüssel Mehl, Speisestärke, 1 EL Rapsöl, Hafermilch, Wasser, und Salz verquirlen.

5
Erledigt

In einer Pfanne etwas Rapsöl erhitzen. Anschließend den Teig darin goldbraun braten.

6
Erledigt

Wraps fertig stellen...

Die Wraps mit dem Dip bestreichen, anschließend mit dem Grillgemüse und Cashewnüsse belegen. Nun zusammen klappen oder rollen.

Anika

ich bin Anika die Floristin welche sich hier kreativ entfaltet. Ich liebe es zu kochen, backen und meine Familie. Daher habe ich diese Seite erstellt um alles an einem Ort zu haben

Rezept Rezension

Bis jetzt gibt es noch keine Rezension für dieses Rezept, verwende das Formular um eine eigene Rezension zu schreiben.
vorher
Eierlikör – Hasengrüße
weiter
Eierlikör-Käsekuchen

Kommentare Hide Comments

Kommentiere

*