0 0

Klassisches Tomatenpesto *Werbung

  • 10 min.
  • Portion 12
  • Einfach

Zutaten

Zubereitung

Ein absoluter Klassiker Tomatenpesto. Für dieses Rezept habe ich mich heute entschieden, da es diese Woche noch ein Rezept gibt, bei dem ich dieses Pesto verwendet habe. Pesto kannst du nicht einfach nur für Nudeln nehmen, sondern es ist viel flexibler einsetzbar. Das Tomatenpesto kannst du vielseitig verwenden z.B. als Marinade, in Salatsoßen, in würzigen Dips, auf Bruschettas gestrichen oder als Füllung für Ravioli.

Tomaten Pesto

Gemeinsam mit meiner Mama habe ich letztens einen ganzen Tag in der Küche verbracht und habe mit ihr zusammen Nudeln selbst gekocht, verschiedene Soßen gemacht und unter anderem auch dieses leckere Tomatenpesto zubereitet. Da die getrockneten Tomaten sehr Salzig sind, brauchst du bei diesem Rezept kein zusätzliches Salz.

Tipps und Tricks für dein perfektes Pesto

Pestos sind sehr schnell und einfach gemacht! Nun verrate ich dir ein paar Tipps und Tricks welche du beachten solltest…

  • hochwertige Zutaten verwenden.
  • ein mildes Öl verwenden.
  • das Pesto mit dem Öl nur kurz oder im Intervall pürieren, da es sonst zu bitter wird.
  • über das fertige Pesto etwas Öl geben. So hält es sich lange im Kühlschrank gelagert.

Wenn du diese paar Tipps beherzigst müsste dein Pesto immer perfekt gelingen. Natürlich kannst du Pestos auch schnell in einem Lebensmittelgeschäft kaufen, jedoch kannst du genau so schnell dein eigenes Pesto selbst herstellen. Allerdings weißt du bei deinem eigenen Pesto genau was drinnen ist und du kannst dir sicher sein, dass dein Pesto auch gesund ist. Was in leckeren Pestos nicht fehlen darf…!?

Die Basics von leckeren Pestos

  • Nüsse oder Kerne
  • Öl
  • frische Kräuter
  • Parmesan

Was bei deiner Herstellung von Pestos nicht fehlen darf, ist ein leistungsstarkes Küchengerät. Für die Herstellung kannst du die Zutaten entweder in einen Mixer geben, oder einen Stabmixer verwenden, welchen ich favorisiere. Perfekt ist es, wenn bei dem Stabmixer ein zusätzlicher Behälter mit Messer vorhanden ist. In diesem kannst du die Zutaten einfüllen und einen Deckel drauf schrauben. Das Messer lässt sich super einfach reinigen und es kann auch nichts verhaken. Sollte das Messer einmal nicht so einfach laufen, kann man das Problem einfach lösen. Nachfolgend findest du ein Link zu einem Stabmixer, welcher echt Power hat und wirklich eine Vielzahl an Zubehör besitzt. Mehr zu diesem Stabmixer findest du hier.

 

Tomaten Pesto 3

 

Im vergangen Jahr habe ich, wie du eventuell mitbekommen hast, nicht so gute Erfahrungen mit einem Stabmixer gemacht. Aus diesem Grund habe ich mir gleich ein Stabmixer gekauft, welcher ein zusätzlichen Behälter besitzt, in dem ein Messer ist. Somit kann man sich auch nicht am Finger verletzen, oder ihn gar abschneiden.

Nun aber wünsche ich dir viel Spaß bei der Herstellung deines eigenen und gesunden Pestos.

ganz-liebe-gruesse

Schritt

1
Erledigt

Das Wasser zum kochen bringen.

2
Erledigt

Die getrockneten Tomaten 15 min. in dem heißen Wasser ziehen lassen. Anschließend abtropfen lassen.

3
Erledigt

In der Zwischenzeit die Pinienkerne in einer Pfanne rosten.

4
Erledigt

In eine Schüssel Tomaten, Pinienkerne, Thymian, Knoblauch und Basilikum geben. Das Olivenöl nach und nach dazu geben. Den Parmesan reiben und später unterheben.

Anika

ich bin Anika die Floristin welche sich hier kreativ entfaltet. Ich liebe es zu kochen, backen und meine Familie. Daher habe ich diese Seite erstellt um alles an einem Ort zu haben

vorher
Kokoskuchen
weiter
Pesto-Putenbrust mit Gemüse 2.0

Kommentiere

Datenschutz

Der Schutz Deiner Daten ist mir sehr wichtig. Daher triff bevor Du meinen Blog Vergissmein-nicht besuchst eine Auswahl. Klicke auf Help um mehr zu erfahren..

Wähle eine der Optionen aus, um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert.

Hilfe

Hilfe

Der Schutz Deiner Daten ist mir sehr wichtig. Daher triff bevor Du meinen Blog Vergissmein-nicht besuchst eine Auswahl. Schau Dir genau unten die Möglichkeiten und ihre Bedeutungen an:

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Du kannst Deine Cookie-Einstellungen jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück