0 0

Spargel-Erdbeer-Salat

  • 20 min.
  • Portion 4
  • Einfach

Zutaten

Zubereitung

Passend zum Sommer habe ich einen leichten und fruchtigen Spargel-Erdbeer-Salat für Dich. Die Kombination Spargel mit Erdbeere schmeckt wirklich sehr gut, diese Kombination solltest Du unbedingt einmal ausprobieren. Durch das Dressing mit dem Spargelsud und den pürieren Erdbeeren schmeckt der Salat noch intensiver.

Wenn Du den Spargel zubereitest musst Du nicht viel beachten. Gerne gebe ich Dir dafür ein paar Tipps:

  • Schäle den Spargel zuerst von dem Spargelkopf an nach unten.
  • Schneide anschließend das Ende ab.
  • Sollte der Spargel dick sein, empfehle ich Dir das Ende des Spargels großzügiger abzuschneiden.
  • Bei der Zubereitung im kochenden Wasser empfiehlt sich die Verwendung von etwas Zucker. Dadurch wird der Spargel nicht bitter.
  • Den Abfall kannst Du aufheben für den Spargelsud oder eine leckere Spargelsuppe.

 

Wir haben den Salat erst kürzlich wieder gegessen bei einem Grillabend. Jedoch habe ich persönlich fast gar nichts von dem Salat abbekommen, da alle anderen Gäste den Salat schon vorher gegessen hatten.

 

Für meinen Spargel-Erdbeer-Salat benötigst Du nur wenige Zutaten, jedoch ist das Dressing etwas aufwendig. Gerne kannst Du aber auch ein einfacheres Dressing machen zum Beispiel ohne den Spargelsud und das Erdbeerpüree. Du könntest ein Dressing zum Beispiel nur mit Essig, Öl und Senf machen. Dies schmeckt sicherlich auch sehr gut. Außerdem kann ich mir gut vorstellen, dass Du statt des Erdbeerpürees auch eine einfache Erdbeermarmelade verwenden kannst. Ich würde nur kein fertiges Dressing kaufen, da in diesen Dressings meistens viele Geschmacksverstärker sind. Zusätzlich haben diese fertigen Dressings viel zu viel Zucker.

Solltest Du noch weitere Rezepte für einen Salat suchen, kannst Du diese hier finden. Darunter findest Du viele leckere Salate. Solltest Du noch eine Frage haben kannst Du mir natürlich sehr gerne schreiben.

Lass Dir den leckeren Spargel-Erdbeer-Salat schmecken. Gerne kannst Du mir anschließend auch ein Kommentar hinterlassen mit einem Feedback.

Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche.

Schritt

1
Erledigt

Den Spargel schälen und das Ende entfernen. Anschließend in ca. 5 cm große Stücke schneiden.

2
Erledigt

Einen Topf Wasser zum kochen bringen und 1 TL Zucker hinzufügen. 

3
Erledigt

Die Spargelstücke in das kochende Wasser geben und ca. 10 min. kochen lassen.

4
Erledigt

5 Erdbeeren zur Seite legen. Die Erdbeeren halbieren, je nach Größe auch vierteln. Den Salat waschen und trocken schleudern. Im Anschluss den Salat, die Erdbeeren und den Spargel in eine große Salatschüssel geben.

5
Erledigt

Für das Dressing den Spargelabfall mit 200 ml Wasser einkochen lassen. Anschließend den Sud durch ein Sieb geben.

6
Erledigt

Die 5 Erdbeeren in ein hohes Gefäß geben und pürieren. Die pürierten Erdbeeren in ein feines Sieb geben und mit einem Löffel die Masse durchdrücken. So dass die Kerne aufgefangen werden. Die feine Erdbeermasse mit dem Spargelsud mischen. Honig, Öl, Essig, Senf, Salz und Pfeffer ebenfalls untermischen.

Anika

ich bin Anika die Floristin welche sich hier kreativ entfaltet. Ich liebe es zu kochen, backen und meine Familie. Daher habe ich diese Seite erstellt um alles an einem Ort zu haben

vorher
Ofen-Spargel mit leichter Sauce hollandaise
weiter
Holundersirup – mit einer besonderen Zutat

Kommentiere

Datenschutz

Der Schutz Deiner Daten ist mir sehr wichtig. Daher triff bevor Du meinen Blog Vergissmein-nicht besuchst eine Auswahl. Klicke auf Help um mehr zu erfahren..

Wähle eine der Optionen aus, um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert.

Hilfe

Hilfe

Der Schutz Deiner Daten ist mir sehr wichtig. Daher triff bevor Du meinen Blog Vergissmein-nicht besuchst eine Auswahl. Schau Dir genau unten die Möglichkeiten und ihre Bedeutungen an:

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Du kannst Deine Cookie-Einstellungen jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück