0 0

Teile es

Or you can just copy and share this url

Zutaten

100 g Gemüsegrün wie Karottengrün, Radieschenblätter, Rote-Rüben-Blätter, Selleriegrün oder Kohlrabi-Blätter
50 g Kerne oder Nüsse nach Wahl (Sonnenblumenkerne, Pinienkerne, Pistazien, Cashewkerne, Haselnüsse, Walnüsse, Macadamianüsse, Mandeln, …)
150 g Olivenöl (oder anderes Pflanzenöl nach Geschmack), je nach gewünschter Konsistenz auch mehr
80 g geriebener Parmesan
1 Knoblauchzehe geschält und grob gehackt
Salz
Pfeffer

Reste-Pesto aus Gemüsegrün – Gastbeitrag von Kati ist draußen

  • 15 min.
  • Portion 0
  • Einfach

Zutaten

Zubereitung

Ich habe es immer schade gefunden, wenn z.B. bei einem Bund Karotten ein Riesenhaufen Grün auf den Kompost wandert. Jetzt weiß ich es besser: Man kann aus vielen Gemüse-„Abfällen“ ein leckeres Pesto zaubern. Was sehr praktisch ist, denn so hat man immer ein Glas Urlaubsgefühle auf Vorrat im Kühlschrank, wenn man mal nicht weiß, was man kochen soll.

Das Schöne ist, dass man hier geschmacklich unendlich variieren kann, je nachdem, welche Zutaten man gerade im Vorratsschrank hat. Fröhliches Experimentieren!

 

 

Über mich:

Ich bin Kati: gelernte Gartenplanerin, Journalistin, Wahl-Wienerin, Naturliebhaberin, Genussmensch, Träumerin.

Ich wohne in einer Großstadt, in einer kleinen Wohnung mit Balkon, habe aber das Glück, auch ein Stückchen Gemüsegarten bewirtschaften zu können, und versuche, damit meinen Eigen

bedarf zu decken. Auch ein paar eigene Bienenstöcke stehen hier.

Immer auf der Suche nach dem „guten“ Leben, blogge ich auf kati-ist-draussen.at über Ökologie, Nachhaltigkeit, Selbstversorgung und alles, was mich da draußen begeistert.

Schritt

1
Erledigt

Die Kerne oder Nüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten, bis sie zu duften beginnen. Vorsicht, dass nichts anbrennt!

2
Erledigt

Das Gemüsegrün waschen, trockentupfen, grob hacken und gemeinsam mit allen anderen Zutaten in einen hohen Mixbecher geben. Mit einem Pürierstab zerkleinern und vermixen.

3
Erledigt

Das Pesto in saubere Marmeladengläser füllen. Oben noch etwas Öl draufgießen, damit sich ein konservierender Spiegel bildet. Gut verschließen.

4
Erledigt

Im Kühlschrank hält sich das Pesto mehrere Wochen bis Monate.

Anika

ich bin Anika die Floristin welche sich hier kreativ entfaltet. Ich liebe es zu kochen, backen und meine Familie. Daher habe ich diese Seite erstellt um alles an einem Ort zu haben

chutney chutney rezept feigen chutney feigen chutney aus frischen feigen feigen chutney mit ingwer feigen chutney rezept feigen chutney zu käse feigen gesund feigen rezepte feigen senf chutney feigenrezepte frische feigen frische feigen rezepte
vorher
Feigen Chutney und Feigen Senf
weiter
Fermentiertes Kamutbrot mit Aprikosenmarmelade – Gastbeitrag von Salz Süss Lecker

Kommentare Hide Comments

Kommentiere

Datenschutz

Der Schutz Deiner Daten ist mir sehr wichtig. Daher triff bevor Du meinen Blog Vergissmein-nicht besuchst eine Auswahl. Klicke auf Help um mehr zu erfahren..

Wähle eine der Optionen aus, um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert.

Hilfe

Hilfe

Der Schutz Deiner Daten ist mir sehr wichtig. Daher triff bevor Du meinen Blog Vergissmein-nicht besuchst eine Auswahl. Schau Dir genau unten die Möglichkeiten und ihre Bedeutungen an:

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Du kannst Deine Cookie-Einstellungen jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück