0 0

Teile es

Or you can just copy and share this url

Zutaten

600 ml Weißwein Trocken
800 ml Quittensirup
Quittensirup für 4 Liter
4 L Quittensaft Apfelquitten, kaltgepresst vom Bauern
12 Nelken
7 Zimtstangen
6 Sternanis
300g Xucker light

Nährwerte

Kcal.
111,4
Kh.
11,8g
Fett
0,4g
Eiweiß
0g

Setze ein Lesezeichen

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

Quittenpunsch

  • 10 min.
  • Portion 7
  • Mittel

Zutaten

  • Quittensirup für 4 Liter

Zubereitung

Dieser Beitrag enthält Werbung. 

Langsam wird es richtig schön kalt, letzte Woche habe ich schon den ersten Schnee erlebt, wie wäre es bei der Kälte mit einem leckeren warmen Quittenpunsch?!

Letzte Woche habe ich ein Quittensirup gemacht, welchen man als Basis für dieses Rezept nehmen kann. Ich persönlich fand es sehr schön, auch mal Abends auf dem Sofa zu sitzen und einen leckeren Punsch zu trinken. Wenn wir hoffentlich diesen Winter etwas mehr Schnee bekommen und Schlittenfahren können, werde ich auf jeden fall wieder Quittenpunsch machen und diesen mit in eine Thermoskanne mitnehmen.

 

 

Für die Fotos habe ich mal wieder die schönen Gläser von Lieblingsglas verwendet. Da der Deckel ja zweiteilig ist, habe ich einfach den Boden heraus getrennt und nur den Ring um das Glas geschraubt. Somit kann man das warme Glas auch sehr gut anfassen.

Viel Spaß beim Punsch trinken…

(Visited 69 times, 3 visits today)

Schritt

1
Erledigt

Den Quittensirup mit mit dem Wein zusammen erwärmen. Nicht zum kochen bringen...

2
Erledigt

Für den Sirup...

Den kaltgepressten Apfelquittensaft vom Bauern zum Kochen bringen, anschließend zusammen mit Nelken, Zimtstangen, Sternanis und Xucker light ca. 35 min. leicht köcheln lassen.

Anika

Anika

ich bin Anika die Floristin welche sich hier kreativ entfaltet. Ich liebe es zu kochen, backen und meine Familie. Daher habe ich diese Seite erstellt um alles an einem Ort zu haben

Rezept Rezension

Bis jetzt gibt es noch keine Rezension für dieses Rezept, verwende das Formular um eine eigene Rezension zu schreiben.
vorher
Apfel-Ricotta-Baklava – Gastbeitrag von Sommermadame
weiter
Adventskranz

Kommentiere

*