0 0

Teile es

Or you can just copy and share this url

Nährwerte

446
Kcal.
72,6g
Kh.
9,6g
Fett
11,2g
Eiweiß

Setze ein Lesezeichen

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

Kürbisrisotto

  • 40 min.
  • Portion 6
  • Mittel

Zutaten

Zubereitung

Hast du auch immer Kürbis über? Wie wäre es dann mit den Kürbisresten ein leckeres Kürbisrisotto zu machen.  Passend zu dem Kürbisrisotto gibt es natürlich Kürbiskerne und Kürbiskernöl. Ein wirklich sehr leckeres Gericht. Das Risotto habe ich mit einem Hokkaido Kürbis hergestellt. Das Kürbisrisotto Rezept passt sehr gut als Vorspeise oder auch als Hauptgericht. Wichtig ist bei einem Kürbisrisotto, dass auch Risottoreis verwendet wird. Die Masse muss beim kochen schön schlotzig werden, jedoch nicht durch zu viel Feuchtigkeit beim kochen.

 

 

Ich freue mich schon lange auf die Kürbissaison und koche mehr Mals die Woche etwas mit Kürbis im Herbst. Falls du auch immer Probleme hast, den Kürbis aufzuschneiden, habe ich ein Tipp für dich. Ich verwende immer ein langes Brotmesser und falls das Messerrücken zu hart ist, lege ich meistens ein Handtuch drüber. Mein Opa hat sich extra für hartes Obst und Gemüse  etwas Styropor auf ein Messerrücken geklebt. Somit kann er z.B. Kürbis oder Quitten besser aufschneiden.

 

(Visited 65 times, 1 visits today)

Schritt

1
Erledigt

In einem Topf das Rapsöl erhitzen. Den ausgehüllten und klein geschnittenen Hokkaido mit der klein geschnittenen Zwiebel anbraten.

2
Erledigt

Anschließend Risotto kurz mit dünsten und hinterher mit dem Weißwein ablöschen. Erst danach die Gemüsebrühe nach und nach dazugeben. Das Risotto ca. 15-20 min. garen.

3
Erledigt

Hinterher Parmesan in das Risotto reiben und mit Salz und Pfeffer würzen. Nochmal kurz ziehen lassen und mit Kürbiskernen und Kürbiskernöl anrichten.

Anika

Anika

ich bin Anika die Floristin welche sich hier kreativ entfaltet. Ich liebe es zu kochen, backen und meine Familie. Daher habe ich diese Seite erstellt um alles an einem Ort zu haben

Rezept Rezension

Bis jetzt gibt es noch keine Rezension für dieses Rezept, verwende das Formular um eine eigene Rezension zu schreiben.
vorher
Hefeschnecken Kuchen mit Kirschfüllung
weiter
Spinatspätzle mit Champignon-Pastinaken-Soße

Kommentiere

*