0 0

Eingelegte Gurken

  • 20 min.
  • Portion 2
  • Einfach

Zutaten

Zubereitung

Sicherlich mit das bekannteste Lebensmittel aus dem Vorrat eingelegte Gurken. Ich liebe saure Gurken und esse diese sehr gerne bei einem leckeren Abendbrot. Die Essiggurken kannst du entweder kaufen oder wie ich selbst machen, wenn man zu viele Gurken im Garten oder auf dem Balkon hat. Wie du ja mitbekommst hast, habe ich einen kleinen Gemüsegarten auf meinem Balkon unteranderem auch Gurken.

Das Gurken Rezept ist wirklich sehr einfach und schmeckt anschließend sehr lecker. Auf die Idee kam ich, als ich mit meinen Großeltern im Urlaub war an der Nordsee und mein Opa hatte ein Glas Gurken dabei. Er hat in seinem Garten auch immer Gurken und sie wuchern quasi bei ihm. Da er eine so große Ernte hat, legt er seine Gurken immer ein. Mein Opa ging die ganze Zeit davon aus, dass ich auch ein Gurken Rezept auf meinem Blog hätte. Aber ich war mir 100% sicher, dass ich noch nie eingelegte Gurken selbstgemacht habe. Also habe ich ihn nach seinem Rezept gefragt und meine eingelegten Gurken sehr ähnlich gemacht wie er.

 

 

Die eingelegten Gurken habe ich passend zu meinem Blogevent „kulinarisch auf Vorrat“ erstellt. Da die sauren Gurken ein absoluter Klassiker in Deutschland sind. Hast du vielleicht auch ein Rezept welchen zu meinem Event passen würde? Eventuell sogar ein, welches du von deinen Vorfahren hast? Dann mach doch auch bei meinem Blogevent mit. Egal ob du einen Blog hast oder nicht. Außerdem kannst du an dem Gewinnspiel teilnehmen und erhältst auf jeden Fall ein eBook passend zu dem Blogevent mit allen leckeren Rezepten.

Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn du auch dein Rezept veröffentlichen möchtest, um es mit anderen zu teilen.

Lieber Opa falls du dies jetzt liest 😉 hier ist jetzt endlich das Gurkenrezept, welches du bis dato nicht auf meinem Blog gefunden hast. Ich hoffe sie schmecken so lecker wie deine.

PS: Hast du auch einen Blog und hast Rezepte passend zu meinem Blogevent? Dann kannst du auch bei meinem Gruppenboard auf Pinterest mit pinnen. Schreib mir dazu einfach nur eine E-Mail.

 

Schritt

1
Erledigt

Das Wasser mit Essigessenz, Lorbeerblätter, geschnittenen Schalotten, Knoblauch, Pfefferkörner und Chili aufkochen. Ca. 10 min. köcheln lassen.

2
Erledigt

Die Gurken waschen und in die Gläser füllen. Ggf. auch in Scheiben schneiden. Den Dill hinzufügen und mit dem heißen Essigwasser übergießen.

3
Erledigt

Je nach geplanter Lagerzeit den Deckel nur zuschrauben oder einkochen. Achte darauf, dass der Rand sauber ist! Nun verschließ den Deckel und stell das Glas auf den Deckel oder koch es in einem Wasserbad bei 100° im Backofen in 45 min. ein.

Anika

ich bin Anika die Floristin welche sich hier kreativ entfaltet. Ich liebe es zu kochen, backen und meine Familie. Daher habe ich diese Seite erstellt um alles an einem Ort zu haben

vorher
Eingelegte getrocknete Tomaten mit Rosmarin und Knoblauch – Gastbeitrag von Mohntage
weiter
Peperoniöl

Kommentiere

Datenschutz

Der Schutz Deiner Daten ist mir sehr wichtig. Daher triff bevor Du meinen Blog Vergissmein-nicht besuchst eine Auswahl. Klicke auf Help um mehr zu erfahren..

Wähle eine der Optionen aus, um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert.

Hilfe

Hilfe

Der Schutz Deiner Daten ist mir sehr wichtig. Daher triff bevor Du meinen Blog Vergissmein-nicht besuchst eine Auswahl. Schau Dir genau unten die Möglichkeiten und ihre Bedeutungen an:

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Du kannst Deine Cookie-Einstellungen jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück