0 0

Eierlikör-Käsekuchen

  • 30 min. + Wartezeit
  • Portion 6
  • Mittel

Zutaten

Zubereitung

Bald ist Ostern und dies ist doch ein toller Anlass für einen leckeren Eierlikör-Käsekuchen. Der Käsekuchen schmeckt sehr intensiv nach Eierlikör und hat eine gute Konsistenz. Für den Käsekuchen habe ich nur eine kleine Backform verwenden. Solltest Du also eine große Springform verwenden, verdoppele bitte die Zutaten.

Den Eierlikör habe ich kürzlich erst selbst hergestellt. Mit dem selbst gemachten Eierlikör schmeckt der Kuchen noch besser als mit gekauftem Eierlikör. Das Rezept für meinen Eierlikör findest Du hier.

Mein Lieblingskuchen ist Käsekuchen aus diesem Grund backe ich auch oft und gerne alle arten von Käsekuchen. Jedoch ist der Kuchen immer etwas zickig und reist gerne einmal im Backofen ein. Aus diesem Grund verraten ich Dir ein paar Tipps, wie Dein Käsekuchen immer gelingt.

  • Die Zutaten müssen alle Zimmertemperatur haben.
  • Drücke den Teig gut und gleichmäßig an.
  • Decke den Kuchen sobald er im Backofen ist mindestens die hälfte der Zeit mit einer Aluminiumfolie ab.
  • Lasse den Kuchen nach der Backzeit im Backofen und schalte den Backofen aus.
  • Den Käsekuchen im Backofen abkühlen lassen.

 

 

Den Eierlikör habe ich auch passend zu dem Blogevent „Hasengrüße“ erstellt. In meinem Beitrag zu dem Eierlikör findest Du alle Informationen zu dem Blogevent. Jedoch berichte ich Dir gerne kurz, worum es geht. Zusammen mit TulpentagJules MoodyHOLZ & HEFEMohntage und Naschen mit der Erdbeerqueen habe ich das Blogevent ins leben gerufen. Passend zu dem Thema kannst Du als Blogger Beiträge einreichen, ob ein DIY, ein Rezept, ein Outfit oder ein Buch. Egal, aus welchem Bereich Dein Blog und Dein Beitrag kommt. Hauptsache es passt zu dem Thema. Was Du davon hast? Dein Link bleibt in dem inLinkz erhalten. Wir sechs Blogger machen den ganzen März Werbung für das Event und viele schauen sich das inLinkz an. Außerdem kannst Du Deinen Beitrag mit in unserem Pinterest Gruppenboard  pinnen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Du mitmachst.

Schritt

1
Erledigt

Den Backofen auf 180° vorheizen.

2
Erledigt

Für den Boden

35 g Zucker und 40 g Butter schaumig schlagen. Anschließend Mehl, 1 Ei, Backpulver und Milch hinzufügen. Aus den Zutaten einen glatten Teig rühren. Eine kleine Springform einfetten. Hinterher den Teig in der Springform verteilen, dazu den Teig 2/3 hoch an dem Rand hoch drücken.

3
Erledigt

Butter und Zucker schaumig schlagen. Anschließend 2 Eier nach und nach hinzufügen. Nun Quark und Eierlikör unterheben. Die Creme in die Springform füllen.

4
Erledigt

Den Kuchen im Backofen ca. 60 min. backen. ggf. den Kuchen im Backofen mit einer Alufolie abgedeckt ca. 30 min. backen. Dadurch wird der Kuchen nicht dunkel. Nach der Backzeit den Backofen ausschalten und den Kuchen im Backofen abkühlen lassen.

Anika

ich bin Anika die Floristin welche sich hier kreativ entfaltet. Ich liebe es zu kochen, backen und meine Familie. Daher habe ich diese Seite erstellt um alles an einem Ort zu haben

vorher
Vegane rote Wraps mit Grillgemüse und einem Curry-Dattel-Dip
weiter
Mandel-Zitronen-Zupfbrot

Kommentiere

Datenschutz

Der Schutz Deiner Daten ist mir sehr wichtig. Daher triff bevor Du meinen Blog Vergissmein-nicht besuchst eine Auswahl. Klicke auf Help um mehr zu erfahren..

Wähle eine der Optionen aus, um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert.

Hilfe

Hilfe

Der Schutz Deiner Daten ist mir sehr wichtig. Daher triff bevor Du meinen Blog Vergissmein-nicht besuchst eine Auswahl. Schau Dir genau unten die Möglichkeiten und ihre Bedeutungen an:

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Du kannst Deine Cookie-Einstellungen jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück